Olja Ryzevski

ÜBER FOTOGRAFIE, JOHN FRIEDA UND GLANZLOSES HAAR

Oljas Haare sind blond, lang und wellig und sie liebt es, sie in Szene zu setzen. Olja ist Fotografin aus Leidenschaft und hat ihren eigenen Fotografie-Blog. Egal ob Fashion, Reisen oder Haare – hier findet man alles was Oljas Leben inspiriert.

Erst 2016 haben dein Freund Mauricio und du Omocado gegründet, dort findet man eure wunderbaren Fotografien und auch euren Blog. Was war der ausschlaggebende Grund dafür dieses Projekt zu starten?

Olja: Eigentlich habe ich meinen ersten Blog noch im Jahr 2012 gegründet, gleich nachdem wir beide unser Studium in Fotografie anfangen haben. Es gab aber nie genug Zeit wegen des Studiums, den Blog Vollzeit zu machen. Trotzdem hatten wir den Anspruch mehr und mehr Zeit dafür zu finden. Irgendwann haben wir gemerkt, dass wir sowieso an allen Projekten zusammenarbeiten und beide dabei Spaß haben. Deshalb haben wir uns letztes Jahr entschieden, gemeinsam Omocado zu gründen und dort zusammen über unsere Liebe zur Fotografie, Fashion und Reisen zu schreiben.

Was fasziniert dich an der Fotografie?

Olja: Mit Fotografie kann man die Zeit anhalten! Ich meine, wenn man zum Beispiel an bekannte Modefotografen, wie Jürgen Teller, denkt. Dieser hat damals die junge Kate Moss fotografiert und man fühlt sich doch sofort in die 90er Jahren zurückversetzt, wenn man diese Bilder anschaut.

Mit deinen Bildern hast du bereits über hunderttausend Instagram Follower bei @oljaryz. Was sind deine drei Tipps für gute Fotos?

Olja: Das wichtigste sind tolle und spezielle Locations und ein natürliches Licht – und vor allem aber, dass man einfach man selbst ist.

Bei euren Fotografien stehst auch oft du selbst im Fokus. Welche Rolle spielen dabei deine Haare, welche Rolle spielen sie in deinem Job?

Olja: Ich würde sogar sagen, dass meine Haare mehr im Fokus stehen als ich selbst. Ich liebe meine Haare, ich liebe es, mit ihnen zu spielen und ich liebe es, wenn alles so natürlich wie möglich rüberkommt. Meine Haare sind aber auch oft strapaziert, das sieht man ihnen dann leider auch an. Gerade meine Spitzen sind besonders trocken und das Haar sieht einfach strohig aus. Besonders schlimm ist es, wenn es regnet bzw. bei hoher Luftfeuchtigkeit – dann machen meine Haare was sie wollen und sehen glanzlos aus. Aber ich habe eine tolle Lösung dafür gefunden: Mit der Frizz Ease Wunder-Reparatur Serie sage ich Goodbye zu meinem strohigen, frizzy Haar. Es nährt und pflegt mein langes Haar und schützt es dabei gleichzeitig vor Luftfeuchtigkeit. Ich fühle mich wieder selbstbewusst, schön und glücklich.

Olja's Lieblingsprodukte

Frizz Ease Wunderreparatur Range

Page Top