Haare reparieren ohne sie zu schneiden

Wir alle lieben unsere Haare. Wir lieben es sie zu locken, zu glätten, zu flechten oder sie für eine Girls-Night-Out zu stylen. Doch das tägliche Styling hat ziemlich viel Einfluss auf die Gesundheit unseres Haars.

Also was tun, wenn die Spitzen beginnen sich zu spalten? Gerade dann, wenn du sie ewig hast wachsen lassen, um dir deinen Traum von langem Haar zu erfüllen, willst du einen Haarschnitt natürlich vermeiden. Folgende Dinge kannst du tun, um dir den Gang zum Stylisten zu sparen…

 

1. Nutze ein Mikrofaser-Handtuch

Nach der Dusche solltest du dein Haar nicht in ein gewöhnliches Handtuch einwickeln. Handtücher aus Mikrofaser sind sanfter, schädigen angegriffenes Haar nicht noch mehr und bewahren gesundes Haar vor Brüchen.

 

2. Pausen einlegen

Wir lieben es, unser Haar zu stylen, aber zwischendurch braucht es eine Pause. Zelebriere deinen natürlichen Look und gib ihm Hitzefrei. Kleiner Tipp: Lufttrocknen!

 

3. Schlaf-Look

Im Schlaf bewegen wir uns häufig hin und her. Die Kissenfasern reiben die Haarspitzen auf und deshalb solltest du deine Haare über Nacht zu einem lockeren Dutt hochbinden. Tipp: Seiden- und Satinkissen sind übrigens besonders schonend für dein Haar.

 

4. Safety first

Schutz vor Hitze ist beim Styling ein Muss! Das richtige Produkt pflegt dein Haar sogar noch zusätzlich.

 

5. Daily routine

Duschen = Haare waschen? Das muss nicht sein! Natürlichen Öle versorgen das Haar optimal mit Nährstoffen, die wir mit der täglichen Wäsche entfernen. Step by Step kann man die Haare an eine Wäsche alle zwei bis drei Tage gewöhnen.

 

6. Inner Power

Pflege von innen heraus ist angesagt! Allein durch gesunde Ernährung können wir unser Haar schützen und reparieren. Gesunde Fette, wie man sie in Avocado findet oder Proteine fördern das Haarwachstum.

Page Top