Hair Do: Wet Look

Der Wet Look war bereits 2017 Trend und doch sieht man ihn erst seit Kurzem regelmäßig auf den Straßen. Ein bisschen Mut gehört dazu, denn dieser Hairstyle ist ein Eye Catcher. Wir sind Fans und mit wenigen Schritten wird der Look zum Highlight!

Wichtig: Die Haare sollten ein Stück unter dem Ohr enden. Bei zu langen Haaren wirkt der Wet Look wie eine Matte.

 

  1. Die Haare müssen trocken sein. Den Look erzielt man ausschließlich mit Produkten und nicht mit Wasser.

  2. Im ersten Schritt wird großzügig und gleichmäßig Mousse im ganzen Haar verteilt und ein tiefer Seitenscheitel gezogen.

  3. Die vorderste Strähne wird nun mit einem Stielkamm abgeteilt und nach vorne gelegt.

  4. Nun Zeige- und Mittelfinger flach an die abgetrennte Haarpartie legen und parallel zum Scheitel ein paar Zentimeter in Richtung Hinterkopf schieben.

  5. Anschließend die Haarsträhne um die Finger herum kämmen, sodass sie zurück Richtung Stirn läuft.

  6. Mit speziellen Klammern (Wellenreiter) lässt sich nun die erste Wasserwelle fixieren.

  7. Unterhalb der Klammer fortfahren für die nächste Welle.

  8. Anschließend werden die restlichen Haare mit einem grobzinkigen Kamm strähnig gekämmt.

  9. Haarspray fixiert den Look und die Wasserwelle.

  10. Klammern rausnehmen. Fertig!

Page Top