Die fünf häufigsten Schminkfehler

Dass die Wimperntusche auf die Wimpern aufgetragen wird und Concealer auf den Lippen nichts verloren hat, ist klar. Dennoch gibt es einige Make-Up Fehler, die immer wieder gemacht werden und sich ganz einfach vermeiden lassen. Hier sind unsere Top 5:

 

  1. Zu dunkle Foundation: Wenn die Foundation zu dunkel ist, sieht das Make-Up schnell billig aus. Der Handrücken ist oft nicht die richtige Stelle, um den richtigen Farbton zu finden, da die Haut hier einen anderen Ton haben kann als im Gesicht. Lasst euch lieber vom Profi in der Parfumerie beraten!
  2. Zu viel Rouge: Auch hier gilt es, den richtigen Ton zu treffen und nicht zu übertreiben. Rouge soll Akzente auf den Wangenknochen setzen um euer Gesicht vorteilhaft zu betonen und nicht dafür sorgen, dass ihr wie ein Püppchen ausseht.
  3. Lippenstift ohne Fixierung: Verschmierter Lippenstift ist ein NO-GO! Deshalb immer erst Konturenstift auftragen und die Umrandung mit Puder fixieren. Tragt den Konturenstift außerdem nicht nur rund um die Lippen auf, sondern verblendet ihn auf die Lippen. So wird er natürlicher und  alles bleibt dort, wo es hingehört. Wenn ihr keinen farbigen Konturenstift mögt, könnt ihr euch für die farblose Variante entscheiden, die zu allen Lippenstiften passt.
  4. Verklumpte Wimpern: Schicht auf Schicht, auf Schicht… Wer immer wieder nachtuscht, sorgt garantiert für Klümpchen. Tipp: Setzt das Mascara-Bürstchen ganz unten am Wimpernkranz an und tuscht die Wimpern in einer Zick-Zack-Bewegung von unten nach oben. So wirken sie dichter und definierter, ganz ohne zu verklumpen.
  5. Die Kajal-Lüge: Dunkler Kajal-Stift auf dem unteren Lid wirkt nur gut bei Smokey Eyes! Bei jedem anderen Look verkleinert er die Augen. Für einen frischen, wachen Look solltet ihr euch lieber für einen hellen Kajal entscheiden.

Page Top