Deine Morgenroutine als Start in einen dynamischen und produktiven Tag

No Regrets With Susie Moore

Nach welchem Gegenstand greifst du morgens zuerst, sobald du die Augen öffnest? Ich wette es ist dein Smartphone. Und in 105 Sekunden hast du deine Mails, Instagram, Facebook und alles andere in der digitalen Welt gecheckt, stimmts? 

So habe ich das auch immer gemacht. Und vor 7:05 Uhr war ich schon total gestresst. Herzrasen beim Berühren des Symbols für den Posteingang, der mit einer Flut von Anträgen, Fragen, Kommentaren und Kalendereinladungen auf mich einstürzte. 

Wenn ich es zulasse, ist das auch heute noch so. Aber diese ersten 10 Minuten nach dem Aufwachen prägen deinen ganzen restlichen Tag. Was wäre, wenn du diese 10 Minuten einmal ganz anders verbringen würdest? Ich sage dir wie ich mich an meinen besten Tagen auf einen harten 24-Stunden-Tag vorbereite, wie ein echter Boss:

Lege die Kleidung vor dem Duschen zurecht. 

Diesen Rat hat ein Freund mir einmal gegeben, und er ist Gold wert und dazu noch völlig umsonst. Meistens denke ich abends auf meinem Heimweg über die Pläne für den nächsten Tag nach, auch darüber, was ich anziehen werde. Das spart enorm Zeit!

Dann lege ich meine Kleider samt Accessoires auf dem Bett zurecht, bevor ich unter die Dusche springe, und stelle mir vor, dass mein persönlicher Stylist das für mich getan hat.

Wache mit Absichten auf. 

Seitdem eine Freundin mir das 5 Minute Journal geschenkt hat, hat mein Tagesablauf sich verändert. Jeden Morgen nehme ich mir einen Moment Zeit, anstatt direkt nach dem Handy auf dem Nachttisch zu greifen, und setzte mich, bis ich ganz wach bin, und greife dann nach meinem Tagebuch und Stift. 

In diesen 5 Minuten kannst du dich zum Beispiel durch ein motivierendes Zitat oder eine Aufgabe für die Woche inspirieren lassen.

– Nenne 3 Dinge, für die du dankbar bist. Heute waren das bei mir das Mittagessen mit einer guten Freundin, eine neue Jacke, die ich zum ersten Mal tragen darf und mich darauf freue, und die Ideen, die mir für mein nächstes Buch kommen. 

– Schreibe 3 Dinge auf, die den heutigen Tag gut machen (und die in deiner Kontrolle liegen). Heute früh habe ich mir vorgenommen, mit meinem Hund im Park spazieren zu gehen, ein Blog-Projekt zu beenden, an dem ich arbeite, und den Nachtisch beim Abendessen wegzulassen.

– Mache pro Tag 2 positive Aussagen. Meine waren: „Ich bin lebendig und gesund“ und „Ich habe wirklich immer Spaß“.

Was für ein guter Morgen das schon war! 

Finde Trost in Ritualen. 

Jeden Morgen auf dem Weg ins Büro habe ich mir einen großen Eiskaffee geholt und irgendwas vom Bäcker. Ich hatte immer Hunger und überhaupt keine Zeit.

Jetzt denke ich, dass die Zubereitung eines Frühstücks ein schönes Ritual sein kann. Wenn man leckere Sachen einkauft, sich ein paar Minuten für die Zubereitung nimmt und sich zum Essen und Trinken hinsetzt, beginnt der Tag mit Zufriedenheit und Fokus. Im Winter frühstücke ich gerne im Bett!

Lasse Kopffreiheit zu. 

Wenn ich Zeit habe, setze ich mich mit einer zweiten Tasse Tee hin („you can take the girl out of England!“) und höre meine Headspace oder Abraham Hicks App. Wenn ich denke, dass mein Handy ein Minenfeld ist, oder ich während der Nacht mit Texten bombardiert wurde,

 

lese ich anstatt dessen nur ein paar Minuten mein neuestes Selbsthilfebuch. Jetzt gerade lese ich „Die Erfolgreiche Kunst des Scheiterns“ von Scott Adams. Das ist total witzig. Es wird oft unterschätzt, wie wichtig es ist, morgens zu lachen.

Genieße es, dich vorzubereiten. 

Wenn ich mich anziehe, mich schminke, meine Tasche packe usw. Lasse ich ein Motivationsvideo bei YouTube auf meinem iPad laufen (auf dem keine Benachrichtigungen erscheinen). Das sind beispielsweise Aussagen von Wayne Dyer, Louise Hay ... oder Tony Robbins, wenn ich morgens schlecht gelaunt bin. 

 

So packe ich auch immer ein bisschen Selbsthilfe dazwischen. Ich husche von Zimmer zu Zimmer und höre zu, nehme auf, was ich kann – man muss nicht still sitzen und eine ganze Lesung hören. Ich nehme mir immer – ohne Ausnahme – einen wichtigen Satz mit, der mir über den Tag hilf. Heute Morgen war es ein Satz von Louise Hay: „Dein einziger Job auf der Welt ist, dich selbst zu lieben; alles andere kommt von selbst.“ Boom! Danke Louise.

Geh los – voller Energie und wach! 

Erst jetzt, unterwegs zu Meetings, zum Spinstudio, zum Büro, checke ich mein Handy. Du musst nicht alle Apps checken, es gibt noch genügend Zeit beim Warten auf den Aufzug oder die U-Bahn. Die Welt draußen kann warten! Außerdem bist du nach einer belebenden Morgenroutine viel besser drauf, um mit allen möglichen Benachrichtigungen umzugehen. Und hab keine Angst vor Verspätungen – ich kann dir versprechen, dass die Königin von England nicht versucht hat, dich nachts zu erreichen.

An manchen Tagen brauche ich wirklich den zusätzlichen Schlaf und muss das Haus in 20 Minuten verlassen können, mir ein Gebäck und einen schlechten Kaffee beim nächstbesten Bäcker holen und zum nächsten freien Taxi rennen. 

Aber meine kleine Routine ist immer möglich, wenn ich es ermögliche (dazu kann man auch mal früher schlafen gehen). Wenn du also nur eine positive Sache für dich tun möchtest, lass morgens die Finger von deinem Handy, okay? Kauf dir einen billigen Wecker, wenn du es sonst nicht kannst. 

So kannst du nachdenken und dich auf den Tag einstellen, nicht auf die Welt da draußen. Jeder andere bekommt in den nächsten 16 Stunden deine Aufmerksamkeit … und das Leben ist viel zu wichtig, als dass man es vom Posteingang abhängig machen sollte! 

Susie Moore ist Life Coach Kolumnistin beim Greatist und Selbstvertrauenscoach in New York City. Ihr neues Buch What If It Does Work Out? ist ab sofort bei Amazon erhältlich. Melde dich zu ihren kostenlosen wöchentlichen Wellness-Tipps auf ihrer Website an und lies jeden Dienstag ihre neueste No Regrets Kolumne!

Dieser Artikel wurde von Susie Moore vom Greatist verfasst und vom Herausgebernetzwerk NewsCred legal lizenziert. Er wurde nicht von John Frieda empfohlen oder gesponsert. Bei Fragen zur Lizenzierung wenden Sie sich bitte an legal@newscred.com. 

Shop the Look

  • Shop The Looks

Page Top